Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in | Anmelden


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

Ob man nächstes Jahr während ... (Fußball live)

mulcohol @, Dienstag, 14. November 2017, 18:57 (vor 5 Tagen) @ guy_incognito

Naja, ich habe in meiner Analyse immer auf die gesamte Performance in allen Spielen geschaut. Und 2004 waren wirklich nur die Heimspiele gg Schottland und Island annehmbar.

Das stimmt allerdings. Und wenn man so wie Du jetzt ins Detail geht uns sich die 'gesamte Performance' anschaut, ist das grundsätzlich eine andere Diskussionsgrundlage als das pauschale 'wir hatten ja nur Glück und/oder der Gegner war so schwach', wie es selbst bei unseren Erfolgen oft passiert. Neulich hatte hier nämlich jemand unsere damalige 47-Punkte-Rekordrückrunde klein geredet, weil die Gegner ja alle so schwach waren und wir in Augsburg nur 0:0 gespielt hatten. (Oder warst Du das etwa auch? :-)
Du schreibst ja auch hier wieder von Glück und schwachen Gegnern bei Brasilien 2002. Umgekehrt gefragt, welcher Welt- oder Europameister hat denn Deiner Meinung nach seit 1996 (da hattest Du ja mit der Statistik angefangen) den Titel zu recht gewonnen, weil er einfach die beste Mannschaft hatte, das Turnier dominiert oder den schönsten Fussball gespielt hat. Brasilien 2002 ja nicht, Frankreich 1998 vielleicht? Trotz Golden Goal im Achtelfinale, Elfmeterschießen im Viertelfinale? Oder Italien 2006? Mit geschenktem Elfer im Achtelfinale, unschönem Getrete und Elfmeterschießen im Finale? Spanien 2010? Viermal 1:0 in der KO-Runde und dabei viel Massel im Viertelfinale gegen Paraguay? Oder doch wir 2014 trotz dem Algerienspiel? Was meinst Du?
Ich meine, genauso wie man die deutschen Erfolge klein reden kann, findet man auch bei allen anderen Titelträgern immer irgendein Haar in der Suppe.


Und Brasilien hatte 2002 viel Glück und hat auch von der Schwäche der Topfavoriten Argentinien und Frankreich profitiert.

Genau das meine ich. Bei jeder WM gibt es mit Brasilien, Argentinien, uns, Frankreich, Spanien, England, (Italien und Holland ja 2018 nun nicht) 8 Top- oder zumindest Geheimfavoriten. Rein rechnerisch bleiben davon nur 4 im Halbfinale übrig. Abgesehen von 2014 sogar noch mehr, weil es ab und zu halt irgendein Exot ins Halbfinale schafft. Bei jedem Weltmeister kann man also immer sagen, dass er von der Schwäche von den anderen Favoriten profitiert hat, die es nicht ins Halbfinale schaffen. Wobei 2002 schon echt extrem war, wenn man unsere 6 Gegner bis zum Finale so sieht.


Reguläres Tor von Wilmots im AF beim Stand von 0:0 aberkannt.

Und gg England wäre es ohne Seaman im Tor vermutlich auch in die Verlängerung gegangen.

In der Vorrunde das unwürdige Schauspiel von Rivaldo gg die Türkei.

Wobei ich am unwürdigsten fand, dass nach Protest des Brasilianischen Verbandes ein eindeutiges Eigentor von Costa Rica mit einem Tag Verspätung dann doch dem Ronaldo gutgeschrieben wurde, damit der endlich Gerd Müller als WM-Rekordtorschützen ablöst. Allein dafür hat mich umso mehr gefreut, dass das jetzt Miro klose ist, ausgerechnet mit einem Tor gegen Brasilien 2014.

 

Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
220985 Einträge in 2484 Threads, 11207 angemeldete Benutzer, 587 Benutzer online (75 angemeldete, 512 Gäste) Forums-Zeit: 19.11.2017, 13:16
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum