Forums-Ausgangsseite FAQ Archiv
Forumsbilder schwatzgelb.de Shop Nutzungsbedingungen
Impressum Datenschutzerklärung Forumsregeln
Log in


zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen

#metoo (Sonstiges)

Schnippelbohne @, Bauernland, Dienstag, 14. November 2017, 09:46 (vor 10 Tagen) @ OliJ

Mal aus Sicht einer Frau: Das sagt sich leicht daher "Warum hast du dich nicht direkt gemeldet", verkennt aber die Situation und die Zeiten, in denen man sich befindet. Als ich vor 20 Jahren in meinen Beruf eingestiegen bin, war ich noch häufig Belästigung und Anzüglichkeiten ausgesetzt. Auf der Geschäftsreise Abends an der Bar kamen eindeutige Gesten und Sprüche, dass man doch gemeinsam aufs Hotelzimmer gehen könne. Da wanderte auch mal die Hand auf den Po. Es gab schmutzige Emails und anzügliche Witze in meine Richtung in großer Runde. Damals war das "normal", leider. Außerdem war das mein erster Job und die Probezeit und man überlegt sich in einer solchen Situation dreimal, ob man damit zum Chef gehen möchte (der seinerseits auch noch ein eher altbackenes Frauenbild pflegte). Ich habe also auf Durchzug gestellt und nichts unternommen, allenfalls mal den Kollegen direkt gesagt, dass sie zB auf Pornobildchen per Email verzichten sollen.
Heute wäre das alles bei meinem Arbeitgeber undenkbar. Eine solche Email und der Kollege würde sofort vor die Tür gesetzt. Entsprechend gibt es ein solches Verhalten auch nicht mehr. Und heute würde ich mich natürlich sofort beschweren, weil heute gibt es dafür hier in der Firma extra vertrauliche Postfächer und spezielle Ansprechpartner für solche Meldungen. Die gab es früher nicht.
Im Fall von Hope Solo könnte ich, falls ihre Anschuldigungen stimmen, schon nachvollziehen, warum sie sich nicht direkt gemeldet hat: Blatter war amtierender FIFA-Vorsitzender und sie hatte auch noch eine Karriere, die sie nicht gefährden wollte. Sich in dieser Konstellation öffentlich hinzustellen und den Mund aufzumachen, erfordert eine Menge Mut und birgt auch das Risiko, dass sie ihre Karriere begraben kann.
Viele Frauen hatten offenbar diesen Mut bislang nicht - verständlicherweise meiner Meinung nach. Um so positiver, dass es nun offenbar ein Klima gibt, in dem man sich eher traut.
#metoo

 

Antworten auf diesen Eintrag:


Gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

 

zurück zur Hauptseite
in Thread öffnen
224005 Einträge in 2510 Threads, 11211 angemeldete Benutzer, 447 Benutzer online (35 angemeldete, 412 Gäste) Forums-Zeit: 24.11.2017, 08:21
RSS Einträge  RSS Threads | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
powered by my little forum